Häufige Suchworte und Themen

Redner buchen, Referenten buchen, Redner gesuchtVortragsredner gesucht, Honorar Referent, Redner finden, Vortrag buchen, Referenten finden, Keynote Speaker deutsch, Globalisierung Vortrag, Honorar für Vortrag, Gastredner buchen, Vortrag Nachhaltigkeit, Redner für Veranstaltungen, Vortrag Nachhaltigkeit, Vortrag Globalisierung, Vortrag Honorar, Redner Nachhaltigkeit, Vortrag Zukunft, Vorträge buchen, Club of Rome Vortrag, Desertec Vortrag, Redner Veranstaltung, Keynote Speaker finden

Keynote Speaker

Keynote Speaker gibt es, wie Sand am Meer!? Mag man meinen. Doch eine schöne Website und Werbung zu schalten, macht nicht gleich einen guten Keynote Speaker aus. Auch ich bin überwältigt, wie viele Keynote Speaker man im Netz findet. Was macht einen guten Keynote Speaker aus? Wie unterscheiden sie sich?

Ziel dieser Seite und des Beitrags unten ist, etwas Orientierung zu geben und auch für mich selbst einmal zu reflektieren, wie ich mich als Keynote Speaker verstehe und welche Ansprüche ich habe. Denn auch wenn ich Keynote Speaker bei google eingebe, bin ich erst erschlagen von den vielen schönen Websites oder den Auftritten der Redneragenturen. Aber ich habe meinen Weg und Selbstverständnis als Keynote Speaker gefunden und daran orientiere ich mich. Ich bin dankbar und bedanke mich für die vielen Anfragen und Möglichkeiten, die mir gegeben werden, mich als Keynote Speaker weiterkommen lassen und mir zeigen, dass es als Keynote Speaker am Ende vor allem auf eins ankommt: Man selbst zu sein. Zu seiner Meinung, Ideen und seinen Emotionen zu stehen.

​„​Großartig!
Von ihm kann man noch etwas lernen!​​“ ​

Rolf Kunisch, ehem. Vorstandsvorsitzender Beiersdorf AG

Mit Vorträgen und Keynotes, bei TEDx sowie in Lehraufträgen konnte Andreas Huber als Keynote Speaker für Nachhaltigkeit, Globalisierung und zu den globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bereits viele Menschen inspirieren. Hier eine Auswahl seiner Referenzen

Mehr anzeigen

Der Vortrag hat aufgerüttelt,

zum Nachdenken ermuntert und

für viele angeregte Diskussionen gesorgt. 

 

Prof. Tim Homann

CEO Ernsting's Family

Keynote Speaker haben vermutlich alle eines gemeinsam - und das macht Ihnen als Veranstalter das Leben schwer: Gute Fotos, tolle Websites, die meisten haben ein Buch geschrieben und alle strotzen vor Selbstbewusstsein. Der letzte Punkt ist etwas provokant, aber natürlich sollen Sie als Veranstalter und möglicher Kunde ein gutes Gefühl bekommen und natürlich sind Keynote Speaker per se vermutlich keine introvertierten und schüchternen Menschen. Ich versuche mit diesem Beitrag mein Engagement und Anspruch als Keynote Speaker zu beschreiben und hoffe ein wenig Orientierung geben zu können, bei der Frage, welchen Keynote Speaker sie buchen wollen.


Leidenschaft für ein Thema: Gute Keynote Speaker berühren das Herz

Keynote Speaker haben die Aufgabe und Verantwortung, dass sie zum Nachdenken anregen und Gespräche anstoßen. Gute Keynote Speaker machen Lust auf ein Thema. Ihr Thema ist dabei eher Mittel zum Zweck. Es ist natürlich wichtig, aber viel wichtiger ist die intrinsische Motivation, warum er sich mit einem Thema auf die Bühne traut. Wenn ein Keynote Speaker für ein Thema brennt, spüren die Zuhörer*innen diese Leidenschaft und er erzeugt Emotionen beim Publikum. Diese Emotionen sind wichtig, denn Top Speaker, sehr gute Keynote Speaker berühren das Herz.

 

Ich selbst brenne für das Thema Gerechtigkeit. Vordergründig und insgesamt für Nachhaltigkeit. Aber unsere nicht nachhaltige Entwicklung ist im Status Quo ein ungerechter Zustand: Menschen leiden, wo andere zu viel haben (Verteilungsgerechtigkeit). Menschen sind Opfer vom Lebensstil anderer (Konsum, Mobilität, Energie) und Menschen sind perspektivlos und ohne große Chancen aufgrund von ungerechter globaler Spielregeln von denen andere profitieren (Welthandel und Wertemuster). Wenn ich als Keynote Speaker über diese Themen rede, spüre ich selbst, wie meine Stimme fester wird, mein Körper sich anspannt und ich Worte finde, ohne mir diese vorher zu überlegen. Ich bin voller Emotionen als Keynote Speaker und das ist es, was mir meine Zuhörer*innen später spiegeln: Sie wurden berührt.

 

Als Keynote Speaker für Nachhaltigkeit, spreche ich allerdings nicht mit erhobenem Zeigefinger. Auch ich bin nicht perfekt und auch mir macht Veränderung – die für eine zukunftsfähige Entwicklung notwendig ist – manchmal Angst. Wir sind alle Menschen. Doch ich versuche zu inspirieren und Mut zu machen, Veränderungen als Chance zu erkennen und die Zukunft zu gestalten. Denn dieses Thema: Unsere Zukunft, geht uns alle an. Und in der Transformation für eine zukunftsfähige Entwicklung liegen riesige Chancen.

 

Bilder statt Worte: Gute Keynote Speaker erzeugen Bilder in den Köpfen der Menschen

 

Keynote Speaker haben fast alle etwas gemeinsam. Sie präsentieren vor möglichst großen Leinwänden. Die Fotos davon sehen Sie dann auf den oben erwähnten tollen Websites der verschiedenen Speaker. Sieht ja auch gut aus. Viel wichtiger als die Größe der Leinwand ist aber das Bild und das Bild, das in Kombination mit den Worten in den Köpfen der Menschen entsteht.

 

Nur wenn ein Keynote Speaker Bilder nicht nur zeigt, sondern es schafft in Kombination mit den transportierten Emotionen lebendige Bilder in den Köpfen seiner Zuhörer*innen zu erzeugen, ist er gut.

 

Ich arbeite seit Jahren mit prezi. Einer Software, die nicht linear von Folie zu Folie schält sondern interaktiv und dynamisch mit Zoom und Bewegung arbeitet. So ist es mir möglich Bilder zu kontextualisieren. Emotionen werden stärker wenn Bilder ineinander übergehen oder aufeinander aufbauen, denn dann muss das Publikum nicht bei jedem Bild eine neue Emotion finden, sondern die Emotionen bauen sich zusammen mit dem Bild auf. Text nutze ich als Keynote Speaker so gut wie nicht. Wenn ich einen Text brauche, dann läuft irgendetwas falsch. Denn was muss an der Wand stehen, was ich nicht selbst sagen kann? Warum sollte ich als Keynote Speaker die Sinne des Publikums für ein und dieselbe Sache nutzen? Geschriebener Text und das gesprochene Wort? Ich glaube ich nutze in meiner gesamten Präsentation maximal 18 Wörter. Der Titel ist da schon eingerechnet. Das hat sich über die Jahre, die ich jetzt schon als Keynote Speaker aktiv bin auch auf mein Denken ausgewirkt. Ich denke verstärkt in Bildern und bei neuen Themen oder Trends, über die ich lese und die ich in meine Keynotes einbaue, beginne ich automatisch Bilder zu schaffen, die die Botschaften miteinander verknüpfen und transportieren.


Fazit: Ein guter Keynote Speaker hat nicht nur eine gute Website oder Agentur

 

Ziel des Beitrags war es, etwas Orientierung zu geben und auch für mich selbst einmal zu reflektieren, wie ich mich als Keynote Speaker verstehe und welche Ansprüche ich habe. Denn auch wenn ich Keynote Speaker bei google eingebe, bin ich erst erschlagen von den vielen schönen Websites oder den Auftritten der Redneragenturen. Aber ich habe meinen Weg und Selbstverständnis als Keynote Speaker gefunden und daran orientiere ich mich. Ich bin dankbar und bedanke mich für die vielen Anfragen und Möglichkeiten, die mir gegeben werden, mich als Keynote Speaker weiterkommen lassen und mir zeigen, dass es als Keynote Speaker am Ende vor allem auf eins ankommt: Man selbst zu sein. Zu seiner Meinung, Ideen und seinen Emotionen zu stehen.