Häufige Suchworte und Themen

Redner buchen, Referenten buchen, Redner gesuchtVortragsredner gesucht, Honorar Referent, Redner finden, Vortrag buchen, Referenten finden, Keynote Speaker deutsch, Globalisierung Vortrag, Honorar für Vortrag, Gastredner buchen, Vortrag Nachhaltigkeit, Redner für Veranstaltungen, Vortrag Nachhaltigkeit, Vortrag Globalisierung, Vortrag Honorar, Redner Nachhaltigkeit, Vortrag Zukunft, Vorträge buchen, Club of Rome Vortrag, Desertec Vortrag, Redner Veranstaltung, Keynote Speaker finden

2084 - Nora's Welt. Oder: Keiner wird sagen können, er hätte es nicht gewusst

February 4, 2017

"Ich hatte eine richtig schwierige Beziehung zu dieser Urgroßmutter. Ich hatte sie irgendwie sehr gern, und gleichzeitig hab ich sie dafür gehasst, dass sie zu einer der gierigen Generationen gehörte, die vor mir gelebt und ganz genau gewusst hatte, in welche Richtung die Entwicklung der Erde ging. Sie hatten es alle gewusst und trotzdem nie wirklich versucht, einen neuen Kurs einzuschlagen" erzählt die heute lebende 16-jährige Nora ihrem Freund von ihrem Traum. Sie träumte sie wäre ihre eigene Urenkelin Nova im Jahr 2084, die ihrer Urgroßmutter - also sich selbst - begegnet.


In dem Buch "Nora's Welt" von Jostein Gaarder verzweifelt das junge Mädchen fast, als sie in ihren Träumen die Empörung und Traurigkeit dieser Urenkelin Nova im Jahr 2084 fühlen kann.

 

Wir alle haben Nova eine Welt hinterlassen, in der sich die Klimakatastrophe verselbstständigt hat und infolgedessen die Weltbevölkerung auf eine Milliarde geschrumpft ist. Nova liest online die Warnungen und Berichte aus der Zeit ihrer Urgroßmutter, unserer Zeit, und wird wütend auf unsere Ignoranz heute. Sie schüttelt den Kopf. "An Warnungen hat es damals wahrlich nicht gefehlt".

 

Nein, das tut es nicht. Wir werden nicht sagen können, wir hätten es nicht gewusst. Jeder darf sagen, er hat es nicht geglaubt, oder es sich nicht vorstellen können, aber keiner wird sagen können, er hätte es nicht gewusst. Denn wir wissen es. Wir wissen welche Welt wir unseren Kindern hinterlassen werden.

 

Ich selbst fühle dabei eine Mischung aus Verzweiflung und Stolz. Verzweiflung, weil ich sehe, dass die Entwicklung, die Jostein Gaarder beschreibt, nicht unrealistisch ist. Stolz, weil ich wenigstens mit meinen bescheidenen Möglichkeiten an großen Visionen und Lösungen wie DESERTEC oder der Plant-for-the-Planet Initiative mitwirke. Ich werde meinen Kindern wenigstens sagen können, ich war einer der Optimisten:

 

Die 16-jährige Nora macht mir Mut: "Ich bin Optimistin, weil ich es unmoralisch finde, pessimistisch zu sein,.., das ist nur ein anderes Wort für Faulheit,..,es gibt etwas das Hoffnung heißt,..,das kann bedeuten, dass man kämpfen muss,.., willst du mit mir in die Welt ziehen und kämpfen?"

 

Und ich weiß: Ich werde (weiter)kämpfen. Viva la Revolution!

 

------------

Zu meiner Person: Eine Welt in Balance ist meine Vision. Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME versuche ich mit Vorträgen und in verschiedenen Organisationen wie DESERTEC oder der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME den Wandel zu befördern. Menschen über Vorträge zu inspirieren die Zukunft mitzugestalten, ist meine Leidenschaft geworden. Ich freue mich über eine Einladung von Ihnen.

Mein Dank gilt vielen Menschen, die mir in der Vergangenheit viel Vertrauen geschenkt und Chancen aufgezeigt haben. Schlüsselfiguren sind insbesondere Frithjof Finkbeiner, Uwe Möller, Max Schön und Franz-Josef Radermacher.

 

 

 

Tags:

Please reload

Empfohlene Einträge

Trumpokratie. Das Narrativ in den Untergang?

July 24, 2018

1/10
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Aktuelle Einträge

February 14, 2018

April 1, 2017

Please reload